M/S Albatros (1972)
 
Schiffe in Hamburg
 
Valid HTML 4.01!
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
Heimathafen, Flagge: Nassau, Bahamas
Ex-Namen: CROWN (- 2004), NORWEGIAN STAR 1 (- 2002), NORWEGIAN STAR (- 2001),
ROYAL ODYSSEY (- 1998), ROYAL VIKING SEA (- 1991)
Schwesterschiffe: M/S Royal Viking Star (1972), M/S Royal Viking Sky (1973)
Eigner: TSS Albatros Shipping Ltd., Nassau, Bahamas
Manager: Club Cruise, Veenendaal, Niederlande
IMO-Nummer: 7304314
Rufzeichen: C6CN4
Klassifikation: Det Norske Veritas - DNV
Bauwerft: Oy Wärtsilä Ab, Helsingfors, Finland
Baunummer: 397
Baujahr: 1973
Länge über Alles / zw. d. Loten: 205,46 m (vor Umbau 177,70 m) / 169,72 m
Breite über Alles / auf Spanten: 25,22 m, 25,20 m
Tiefgang: 7,547 m
Vermessung (ITC '69): 28.518 BRZ, 10.962 NRZ (vor Umbau: 21.847 BRZ)
Tragfähigkeit (dwt): 5.936 t (vor Umbau: 3.595 t)
Maschinen: 4 MAN 7L32/40-Diesel (vor Umbau: 4 Wärtsilä-Sulzer 9 ZH 40/48-Diesel)
Leistung effektiv: 14.000 kW (vor Umbau: 13.240 kW)
Geschwindigkeit: 22,0 kn (vor Umbau: 21,0 kn)
Passagiere (vor Umbau): 812 (536) Personen
Kabinenplätze (vor Umbau): 812 (536) Betten
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
01. 11. 1969: Bestellt.
01. 06. 1972: Kiellegung.
19. 01. 1973: Stapellauf.
16. 11. 1973: Ablieferung an die Reederei Royal Viking Line, Oslo, Norwegen.
19. 01. 1973: Jungfernfahrt von Bergen nach Newcastle.
11. 03. 1983 - 05. 06. 1983: Die Royal Viking Sea wird auf der Seebeckwerft in Bremerhaven von ehemals 177,70 m durch Einfügen eines Mittelstücks auf die heutige Größe verlängert.
29. 11. 1983: Die Royal Viking Sea rettet 151 Überlebende des gesunkenen indischen Fährschiffs DOJO auf.
1987: Verkauf an die Kloster Cruise, Nassau, Bahamas.
1991: Das Schiff wird in Royal Odyssey umbenannt und von Royal Cruise Line bereedert.
02. 05. 1996: Die Royal Odyssey havariert mit Maschinenschaden. In San Francisco wird der Schaden behoben.
27. 05. 1996: Das Schiff kommt wieder in Fahrt.
17. 07. 1996: Vor Vancouver treten bei der Royal Odyssey erneut Maschinenprobleme auf. Reparatur in Vancouver.
18. 08. 1996: Das Schiff verkehrt wieder.
04. 1997: Die Royal Odyssey muß eine Kreuzfahrt vorzeitig abbrechen, da über 350 unter den Symptomen von Lebensmittelvergiftung leideten.
11. 1997: Das Schiff wird als Norwegian Star an Actinor Cruise, Nassau, Bahamas verkauft.
11. 1997 - 12. 1998: Das Schiff wird an Norwegian Curise Line, Nassau, Bahamas verchartert und für Kreuzfahrten von Housten, Texas.
01. 1999 - 06. 2001: Für Norwegian Capricorn Line, wird die Norwegian Star auf Kreuzfahrten vor Australien/Ozeanien eingesetzt.
10. 2001: Das Schiff geht zurück am Actinor Cruise, nachdem die Zusammenarbeit mit Capricorn Holidays beendet wurde.
11. 2001: Die Norwegian Star wird in Norwegian Star 1 umbenannt.
24. 05. 2002: Abschluß der Charter.
06. 2002: Das Schiff wird an Crown Investments verchartert. Als Crown wird es für Kreuzfahrten von Shanghai und Cheju Island eingesetzt.
11. 2002: Aufgrund der Zahlungsunfähigkeit von Crown Investment wird das Schiff in Shanghai, China, an die Kette gelegt.
02. 2003: Die Crown kommt wieder frei, nachdem die Eigner die Begleichung der Aussenstände garantieren.
06. 2003: Das Schiff wird für Kreuzfahrten im Mittelmeer eingesetzt.
01. 2004: Nach dem Maschinenschaden und damit einhergehenden Totalverlust der alten Albatros, findet Phoenix Reisen aus Bonn mit der Crown ein passenden Ersatz. Das Schiff wird in Albatros umbenannt.
28. 09. 2005 - 20. 12. 2005: Die M/S Albatros wird bei Blohm+Voss umfangreichen Umbaumaßnahmen unterworfen. Ausserdem werden die Fahrmotoren durch neue MAN Diesel ersetzt. Mit der damit erreichten höhren Reisegeschwindigkeit, soll Verspätungen im Fahrplan besser entgegen gewirkt werden.
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
M/S Albatros
in Dock 10 bei Blohm+Voss
am 28.09.2005.
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros
in Dock 10 bei Blohm+Voss
am 07.10.2005.
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros
in Dock 10 bei Blohm+Voss
am 30.10.2005.
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)
M/S Albatros
bei Maschinentest am Ausrüstungskai von Blohm+Voss
am 10.12.2005.
M/S Albatros (1973) M/S Albatros (1973)