M/S MARELLA VOYAGER
 
Stand: 11.04.2024 - © by Ingo Josten
 
Schiffe in Hamburg
 
Valid HTML 4.01!
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
Schiffstyp: Passagier-/ Kreuzfahrtschiff
Heimathafen, Flagge: Valletta, Malta
Ex-Namen: MEIN SCHIFF HERZ (2008 - 2011), MEIN SCHIFF 2 (2008 - 2011),
CELEBRITY MERCURY (2008 - 2011), MERCURY (1997 - 2008)
Schwesterschiffe: M/S GALAXY (1996)
Eigner: Marella Cruises Ltd., Luton, United Kingdom
Manager: TUI Cruises GmbH, Hamburg, Deutschland
ISM-Manager: Columbia Cruises Services GmbH, Hamburg, Deutschland
IMO-Nummer: 9106302
MMSI-Nummer: 249053000
Rufzeichen: 9HJG9
Klassifikation: Lloyd's Register - LR
Bauwerft: Jos. L. Meyer GmbH, Papenburg, Deutschland
Baunummer: S. 639
Baujahr: 1997
Länge: 262,51 m über Alles / 225,50 m zwischen den Loten
Breite auf Spanten / über Alles: 32,20 m / 32,23 m
Tiefgang: 8,50 m
Vermessung (ITC '69): 77.302 BRZ, 43.519 NRZ
Verdrängung: ? t
Tragfähigkeit (dwt): 9.600 t
Antrieb: Diesel-hydraulisch auf 2 Festpropeller
Maschinen:
  • 2 x MAN-B&W 9L48/60 Diesel (je 10.800 kW)
  • 2 x MAN-B&W 6L48/60 Diesel (je 7.200 kW)
Maschinenleistung: 36.000 kW
Leistung effektiv: 29.250 kW
Geschwindigkeit: 21,5 kn
Passagiere: 1.896 (max. 2.244) Personen
Kabinenplätze : 1.896 (max. 2.244) Betten in 956 Kabinen:
  • 2 Penthouse-Suiten
  • 10 Royal-Suiten
  • 38 Suiten
  • 17 Panorama-Kabinen
  • 642 Außenkabinen
  • 302 Innekabinen
Besatzung: 780
Status: In Dienst
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
11. 07. 1997: Ausdocken aus der Werfthalle in Papenburg.
01. 09. 1997: Das Schiff erreicht nach der Emsüberführung das niederländische Eemshaven.
15. 10. 1997: Fertigstellung und Ablieferung der Mercury an Celebrity Cruises Inc., Panama.
27. 10. 1997: Das Schiff wird in New York City, NY, USA getauft. Gleich im Anschluss heißt es "Leinen los" für die erste Kreuzfahrt in Richtung Karibik. Danach ist der Ausgangshafen Port Everglades.
08. 2002: Das Schiff wird in das Flaggenregister von Bahamas eingetragen. Der neue Heimathafen ist Nassau.
29. 08. 2004: Während einer Alaska-Reise geht ein weiblicher Passagier über Bord. Die Leiche wurde nie gefunden.
09. 2005: In den Gewässern vor Puget Sound im Bundesstaat Washington soll die Galaxy über einen längeren Zeitraum insgesamt knapp 1,8 Mio. Liter Grauwasser ins Meer eingeleitet haben. Zwei Monate später wird die Reederei Celebrity Cruises zu einer Strafzahlung von 100.000 US-$ verurteilt.
03. 2006: Während zwei aufeinanderfolgenden Reisen an der mexikanischen Riviera infizieren sich 191 bzw. 107 Passagiere und 14 bzw. 24 Besatzungsmitglieder mit dem Norovirus.
19. 05. 2006: Während einer Sicherheitsüberprüfung im Hafen von Seattle im Bundesstaat Washington fiel der Atemalkoholtest des Kapitäns positiv aus. Die US-Coast Guard, sprach den Schiffsführer des "Steuerns eines Schiffs unter dem Einfluss von Alkohol" schuldig und nahmen ihn mit von Bord. Das Auslaufen verzögerte sich, bis ein Ersatzkapitän an Bord war.
06. 2006: Während einer vom 2. bis 9. Juni stattfindenden Reise in den Gewässern von Alaska erkranken 121 Passagiere und 4 Besatzungsmitglieder am Norovirus.
02. 2008: Wie schon weitere Schiffe der Reederei wird der Name um das "Reederei-Präfix" erweitert. Gleichzeitig wechselt das nun in Celebrity Mercury umbenannte Schiff Flagge und Heimathafen: Valletta auf Malta. Das neue Rufzeichen lautet: 9HJG9.
01. 2009: Während einer Reise durch den Panamakanal vom 3. bis 17. Januar erkranken 121 Passagiere und 4 Besatzungsmitglieder am Norovirus.
03. 2009: Während einer Reise vom 28. Februar bis zum 15. März ereignete sich weiterer Norovirus-Ausbruch. 113 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder erkrankten.
12. 02. 2010: Während der Liegezeit in Baltimore (Maryland) erlitten 6 Besatzungsmitglieder ein Kohlenmonoxid-Vergiftung, verursacht durch Schweißarbeiten im Maschinenrau und mussten an Land in ein Krankenhaus eingewiesen werden.
02. 2010 - 03. 2010: Während einer vom 15. bis 26. Februar stattfindenden Reise der Karibik erkranken 411 Passagiere und 32 Besatzungsmitglieder am Norovirus - ein massiver Ausbruch. Auch auf den folgenden Reisen vom 26. Februar bis 8. März bzw. 8. bis 19. März erkrankten 182 bzw. 406 Passagiere und 14 bzw. 13 Besatzungsmitglieder. Danach zieht Celebrity Cruises die Reißleine und nimmt das Schiff vier Tage aus dem Verkehr um es grundlegend zu reinigen. Im Anschluss treten keine neuen Erkankungen mehr auf.
27. 05. 2010: Das Schiff wird an die Mein Schiff Ltd. mit Sitz in Valletta auf Malta verkauft. Ablieferung des Schiffes soll im Mai 2011 erfolgen um dann nach Umbau als zweites Schiff für TUI Cruises in Fahrt zukommen.
02. 02. 2011: Ende der letzten Reise für Celebrity Cruises. Im Anschluss wird der Umbau erfolgen.
28. 02. 2011: Es erfolgt in Baltimore die Übergaber der Celebrity Mercury and TUI Cruises.
14. 03. 2011 - 05. 2011: Die Celebrity Mercury wird, wie schon das Schwester-Schiff Mein Schiff 1, auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven für ihren Einsatz für TUI Cruises modernisiert und umgebaut. Nach Angaben der Werft werden zur Verbesserung der Stabilität Auftriebskörper und ein sogenannter Ducktail, eine 340 Tonnen schwere Stahlkonstruktion, angebracht.
200 Außenkabinen erhalten neue Balkone und 202 Balkone werden erweitert. Von den dann 956 Kabinen sind 646 Außenkabinen, wovon 422 Kabinen einen Balkon oder eine Veranda haben werden.
Neben Malerarbeiten werden die Antriebsanlagen überholt und Klassearbeiten ausgeführt. An Bord werden in den öffentlichen Bereichen das 1.700 m² große TUI-Spa eingebaut, sowie die Blue Ocean Bar, das Steakhouse und das Grand Foyer umgebaut. Die Umbaumaßnahmen sind mit ca. 50 Mio. € taxiert.
14. 05. 2011: Die Mein Schiff 2 wird in Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt und am gleichen Tag von Anja Fichtel getauft. Diese Taufe fand im kleineren Rahmen statt. Das Schiff lag dabei am LP-West des Kreuzfahrtterminals in der HafenCity. Die geladenen Gäste konnte die Taufe auf einer eigens dafür aufgebauten Bühne an Land verfolgen. Im Anschluss beginnt die Jungfernfahrt nach England, Frankreich, Belgien und Schweden.
16. 09. 2013: Im Hafen von Bari in Italien kollidiert das Fährschiff SUPERFAST II, dessen Festmacherleinen aufgrund starken Windes gebrochen sind, mit der Mein Schiff 2. Beide Schiffe wurden oberhalb der Wasserlinie beschädigt, verletzt wurde niemand.
25. 05. 2014 - 29. 05. 2014: Die dritte Ausgabe des Rockliners findet zum ersten Mal an Bord der Mein Schiff 2 statt. Headliner ist bei dieser Tour Udo Lindenberg.
13. 05. 2015: Mit dem Halbjahresbericht gibt die TUI AG bekannt, das entschieden wurde, die zwei bestehenden Optionen für die MEIN SCHIFF 7 (dabei handelt es sich um die neue MEIN SCHIFF 1) und MEIN SCHIFF 8 (dabei handelt es sich um die neue MEIN SCHIFF 2) in Festaufträge umzuwandeln. Mit deren Indienststellung in den Jahren 2018 und 2019 sollen die MEIN SCHIFF 1 und die Mein Schiff 2 konzernintern an die britische TUI-Tochter Thomson Cruises abgegeben. Dort soll es den Namen TUI EXPLORER 2 erhalten
01. 07. 2015: Die TUI Cruises gibt die Vergabe des Bauauftrages für die beiden Optionen für die MEIN SCHIFF 7 und MEIN SCHIFF 8 bei der Werft Meyer Turku mit der Fertigustellung 2018 und 2019 bekannt.
20. 04. 2017 - 25. 04. 2017: Nach vier Ausgaben auf der MEIN SCHIFF 2 findet die Full Metal Cruise V an Bord der Mein Schiff 2 statt. Start- und Endpunkt der Reise ist Palma de Mallorca und fühte nach Málaga. Ursprünglich sollte auch Gibraltar angelaufen werden, auf Grund eines Sturms musste dieser Anlauf gestrichen werden. Diese Reise war bereits nach 30 Minuten ausgebucht.
15. 04. 2018 - 20. 04. 2017: Die Full Metal Cruise VI findet ebenfalls an Bord der Mein Schiff 2 statt. Von Palma de Mallorca werden Marseille und Valencia angelaufen. Auch diese Reise war schnell ausgebucht.
03. 2018: TUI Cruises gibt bekannt, dass das Schiff in der Flotte verbleiben wird und ein Wechsel zu Marella zunächst nicht stattfinden wird. Stattdessen wird ein Namenswechsel angekündigt.
12. 01. 2019: Mit der Indienststellung der neuen MEIN SCHIFF 2 wird das Schiff nicht an Marella übergeben sondern verbleint in der Flotte von TUI Cruises und in Mein Schiff Herz umbenannt. Ein Wechsel nach Großbritannien wird jetzt für April 2022 angepeilt.
13. 02. 2019 - 03. 03. 2019: Auf der franzöischen Werft Chantier Naval de Marseille erfolgt der Umbau.
03. 03. 2019: Die umgebaute Schiff begibt sich auf seine erste Reise und nimmt Kurs auf Lissabon.
06. 03. 2019: In Lissabon wird die Mein Schiff Herz getauft. Als Taufpatin konnte wie bereits zur ersten 'Mein Schiff 2'-Taufe wieder die Fechterin Anja Fichtel gewonnen werden.
12. 03. 2020 - 16. 03. 2020: Auch die Mein Schiff Herz bleibt nicht von den Auswirkungen von COVID-19 verschont. Die letzte Reise endet in Santa Cruz de Teneriffe. Danach liegt das Schiff vor der Südostküste von Teneriffa auf Reede. Zwischenzeitlich verlässt es die Reedeposition um entweder auf einer Osmoserunde sich mit Frischwasser zu versorgen, oder aber macht zum Bunkern im Hafen von Santa Cruz fest.
04. 04. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
14. 04. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
17. 04. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
30. 04. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
15. 05. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
28. 05. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
25. 06. 2020 - 26. 06. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
26. 06. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
06. 08. 2020 - 07. 08. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
07. 08. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
16. 09. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
01. 10. 2020 - 02. 10. 2020: Osmoserunde vor der Küste Teneriffas zur Versorgung mit frischem Trinkwasser.
02. 10. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
14. 10. 2020 - 16. 10. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
23. 11. 2020 - 24. 11. 2020: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
22. 01. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
13. 03. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
13. 05. 2021 - 14. 05. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
23. 06. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
11. 08. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
14. 09. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
05. 10. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
16. 11. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
17. 11. 2021: für 5 Minuten fest gemacht im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
29. 12. 2021: Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
15. 02. 2022 - 16. 02. 2022: Letzter Bunkerstopp im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe.
28. 02. 2022 - 25. 03. 2022: Nach der über zwei Jahre dauernde Aufliegezeit wird Mein Schiff Herz zur Vorbereitung der Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs auf der Werft in Cádiz aufgefrischt. Im Anschluß versegelt das Schiff wieder zu den Kanarischen Inseln.
29. 03. 2022 - 01. 04. 2022: Im Hafen von Santa Cruz de Teneriffe erfolgen die letzten Vorbereitungen vor der ersten Kreuzfahrt nach dem Lockdown.
20. 04. 2022: Keine drei Wochen später wechselt die Mein Schiff Herz das Revier und wird nun für Reisen in ionischen Gewässern, im Laufe des Sommers im gesamten Mittelmeer eingesetzt.
07. 06. 2022: Nachdem der Kapitän gemeldet hatte das 26 Passagiere an Bord positiv auf COVID-19 getestet wurden, wurde der Einlaufgenehmigung in den Hafen von Tanger-Stadt verweigert.
10. 11. 2022: Die Mein Schiff Herz eröffnet ihre letzte Kanaren-Saison für TUI Cruises.
06. 04. 2023 - 16. 04. 2023: Von den Kanaren kommend endet an diesem Tag die Abschiedsreise der Mein Schiff Herz auf Mallorca.
18. 04. 2023: Als neuer Eigner wird Marella Cruises Ltd. registriert.
20. 04. 2023 - 28. 05. 2023: Die Mein Schiff Herz erreicht die Werft Navantia Puerto Real in Cádiz , wo der Umbau zur Marella Voyager durch die Belegschaft von Navantia-Cádiz durchgeführt wird. Da die beauftragte Werft vollständig belegt ist, wird die Dockkapazität der benachbarten Werft genutzt. Unter anderem reduziert sich die Kabinenanzahl auf 952.
29. 05. 2023 - 01. 06. 2023: Zur weiteren Ausrüstung macht das Schiff im Hafen von Malaga fest.
31. 05. 2023: Im Hafen von Malaga wird das die Marella Voyager getauft.
03. 06. 2023: Erstmals sticht die Marella Voyager in Palma de Mallorca mit Gästen in See. Es ist die erste Kreuzfahrt für Marella Cruises, der britischen Kreuzfahrtmarke von TUI. Im Sommer soll das Schiff im Mittelmeer stationiert bleiben, während es in der Wintersaison in die Karibik für Kreuzfahrten ab Bridgetown auf Barbados verlegt wird.
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
M/S Mein Schiff 2
liegt zur Vorstellung und Vorbereitung zurTaufe am CruiseCenter HafenCity
am 12.05.2011.
M/S Mein Schiff 2 (1997)