M/S c. Columbus (1997)
 
Schiffe in Hamburg
 
Valid HTML 4.01!
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
Heimathafen, Flagge: Nassau, Bahamas
Ex-Namen: --
Schwesterschiffe: --
Eigner: Conti 1. Kreuzfahrt GmbH & Co. KG MS 'COLUMBUS', Putzbrunn, Deutschland
Manager: Hapag-Lloyd Container Linie GmbH Schiffsmanagement, Hamburg, Deutschland
IMO-Nummer: 9138329
Rufzeichen: C6OX6
Klassifikation: Germanischer Lloyd - GL
Bauwerft: MTW Schiffswerft GmbH, Wismar, Deutschland
Baunummer: 451
Baujahr: 1997
Länge über Alles / zw. d. Loten: 144,13 m / 129,21 m
Breite auf Spanten / über Alles: 21,50 m / 21,50 m
Tiefgang: 5,15 m
Vermessung (ITC '69): 15.067 BRZ, 5.092 NRZ
Tragfähigkeit (dwt): 1.300,00 t
Maschinen: 4 Wärtsilä 6L32
Leistung effektiv: 10.560 kW
Geschwindigkeit: 18,5 kn
Passagiere: 423 Personen
Kabinenplätze: 423 Betten (in 197 Kabinen und 8 Suiten)
Besatzung: 170
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
05. 09. 1996: Kiellegung.
30. 10. 1996: Stapellauf noch unter dem Namen Columbus.
17. 06. 1997: Fertigstellung und Ablieferung an Hapag-Lloyd. Noch am gleichen Tag wird die c. Columbus getauft und startet zu einer Spezial-Kreuzfahrt von Hamburg aus. Für die Fahrten auf den Großen Seen in Nordamerika verfügt das Schiff über einfahrbare Brückennocks, um so noch problemlos die Schleusen nutzen zu kommen.
26. 06. 1997: Das Schiff legt zur ersten regulären Kreuzfahrt ab.
05. 2001: Die c. Columbus erhält ein Ducktail. Im Gegensatz zu den Anbauten an anderen Schiffen, fällt es an der c. Columbus kaum auf.
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
M/S c. Columbus
auslaufend auf Höhe der Überseebrücke
am 18.07.2005.
M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997)
M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997)
M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997) M/S c. Columbus (1997)