M/S Deutschland (1998)
 
Schiffe in Hamburg
 
Valid HTML 4.01!
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
Schiffstyp: Passagier-/ Kreuzfahrtschiff
Heimathafen, Flagge: Nassau, Bahamas (Bis 19.05.2015: Neustadt/Holstein, Deutschland)
Schwesterschiffe: --
Ex-Namen: --
Eigner: MS "DEUTSCHLAND" Beteiligungsgesellschaft mbH, Neustadt i. H., Deutschland (bei Ablieferung: Schiffahrtsgesellschaft MS "DEUTSCHLAND" GmbH & Co. KG)
ISM-Manager: Deutsche Kreuzfahrt Management Services GmbH
Manager: Peter Deilmann Reederei GmbH & Co. KG, Neustadt i. H., Deutschland
IMO-Nummer: 9141807
Rufzeichen: C6BZ6 (Bis 19.05.2015: DMMC)
Klassifikation: Germanischer Lloyd - GL, jetzt DNV GL
Bauwerft: Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW), Kiel, Deutschland
Baunummer: 328
Baujahr: 1998
Länge über Alles / zw. d. Loten: 175,49 m / 155,76
Breite auf Spanten: 23,00 m
Tiefgang: 5,79 m
Vermessung (ITC '69): 22.496 BRZ, 8.264 NRZ
Tragfähigkeit (dwt): 3.460,00 t
Antrieb: Diesel-mechanisch auf 2 Verstellpropeller
Maschinen:
  • 2 x Krupp MaK 8 M 32 - 32/48
  • 2 x Krupp MaK 6 M 32 - 32/48
Leistung effektiv: 12.320 kW
Geschwindigkeit: 19,0 kn (max: 21,0 kn)
Passagiere: 520 Personen (vor Umbau: 620)
Kabinenplätze: 520 Betten in 294 Kabinen (224 Aussenkabinen, 70 Innenkabinen) (vor Umbau: 318 Kabinen)
Besatzung: 280 Personen
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
01. 12. 1996: Kiellegung
16. 01. 1998: Stapellauf
11. 05. 1998: Fertigstellung und Ablieferung an die Peter Deilmann Reederei GmbH & Co, KG, Neustadt. Als Schiffseigner ist die Schiffahrtsgesellschaft MS "DEUTSCHLAND" GmbH & Co. KG eingetragen. Am gleichen Tag wird das Schiff getauft und macht eine Gästekreuzfahrt.
13. 05. 1998: Die Deutschland besucht zum ersten mal Hamburg
16. 05. 1998: Leinen los in Kiel zur ersten regulären Kreuzfahrt nach Norwegen.
1998: Bereits im ersten Jahr, werden Umbauarbeiten an den Kabinen vorgenommen und die Anzahl Betten reduziert.
05. 1999: An der Deutschland werden bei der HDW-Werft in Rendsburg Garantiearbeiten ausgeführt. Darüberhinaus muss die Bordwand aufgeschnitten werden um die stark beanspruchten Getriebe auszutauschen. Neben Schäden war es vor allem die starke Geräsuchtentwicklung der Getriebe, die einen Austausch nötig machten, da zuvor 40 Kabinen nicht mehr belegt werden konnten.
25. 07. 2000: Ein von der Reederei gecharterter Sonderflug mit der Concorde vom Flughafen Charles de Gaulle bei Paris zum Flughafen JFK in New York endet in der Katastrophe. Kurz nach dem Start stürzt die Maschine auf ein Feld und geht in Flammen auf. Alle 100 Passagiere sowie die neun Besatzungsmitglieder der Gesellschaft Air France kommen ums Leben. Eigentlich sollten die Passagiere in New York für eine Südamerika-Kreuzfahrt an Bord gehen. Die Passagiere, die einen anderen Anreiseweg gewählt stimmten dafür, die Reise trotzdem stattfinden zu lassen. R-Sendung Kopfball schafft es Dirk Gion, 5 Minuten Wasserski zu laufen. Die Deutschland zog in durch die Kieler Förde.
03. 07. 2007: Im Rahmen eines Projektes der WDR-Sendung Kopfball schafft es Dirk Gion, 5 Minuten Wasserski zu laufen. Die Deutschland zog in durch die Kieler Förde.
28. 06. 2008: Für eine 48-Stunden Blitz-Dockung wird das Traumschiff bei Blohm+Voss trocken gestellt.
23. 05. 2010: Während der Liegezeit im norwegischen Eidfjord bricht gegen 12:30 Uhr aus ungeklärter Ursache ein Feuer im Maschinenraum aus. Alle 364 Passagiere sowie ein großteil der Besatzung (insgesamt befanden sich 607 Personen an Bord) konnten unverletzt evakuiert werden. Noch am gleichen Abend konnte der Brand gelöscht werden. Zwei Tage später treten die Passigiere die Heimreise an.
24. 05. 2010: Die Deutschland wird zur Schadensaufnahme nach Hanøytangen (nördlich von Bergen) geschleppt.
30. 05. 2010: Am Haken des deutschen Schleppers Bugsier 3 geht es nach Deutschlan zur Werft Blohnm + Voss. Diese hatten die Ausschreibung zu Beseitigung der Schäden gewonnen. Deutschland wird zur Schadensaufnahme nach Hanøytangen (nördlich von Bergen) geschleppt.
02. 06. 2010 - 01. 07. 2010: Bei Blohm + Voss Repair wird die Deutschland für einen Monat in Dock 10 repariert.
08. 06. 2010: Im Rahmen der Übernahme der Neustädter Reederei durch die Aureliusgruppe übernimmt die Reederei Peter Deilmann GmbH, mit Sitz in Neustadt das Management der Deutschland.
18. 01. 2011: Die MS "DEUTSCHLAND" Beteiliguzngsgesellschaft mbH wird als neuer Eigner der Deutschland eingetragen und löst damit nach 13 Jahren die Schiffahrtsgesellschaft MS "DEUTSCHLAND" GmbH & Co. KG ab. Beide Gesellschaften haben ihren Firmensitz in Neustadt.
14. 07. 2011: Die Deutschland macht in den Londoner Docklands fest. Dort wird sie im folgenden Jahr als Hotelschiff während der Olympischen Spiele liegen.
02. 09. 2011: Die Deutsche Kreuzfahrt und Management Services GmbH übernimmt die Bereederung der Deutschland.
24. 07. 2012 - 13. 08. 2012: Die Deutschland liegt als offizielles "Deutsches Schiff London 2012" in Londoner West India Docks (Canary Wharf). Neben Gästen der deutschen Olympuamannschaft werden Gäste der "Dertour" an Bord begrüßt. Im Anschluss wird die Deutschland mit 217 Mitglie aus London zurück und macht am CruiseCenter 1 in der HafenCity fest. An Bord befindet sich ein Großteil der Deutschen Olympiamanschaft, die während des Einlaufens von zehntausenden Schaulustigen begrüßt wurden.
15. 08. 2012: Die Deutschland kehrt aus London zurück und macht am CruiseCenter 1 in der HafenCity fest. An Bord befindet sich ein Großteil der Deutschen Olympiamanschaft, die während des Einlaufens von zehntausenden Schaulustigen begrüßt wurden.
27. 11. 2014: Die ursprünglich für den Zeitraum vom 18. Dezember 2014 bis zum 01. Mai 2015 geplante Weltreise wird abgesagt. Leider war es dem Insolvenzverwalter nicht geglückt, einen Investor zu finden, der eine Bezahlung des nötigen Werftaufenthalts garantiert. Es sei nun das erklärte Ziel, den Fahrbetrieb im Mai 2015 wieder aufzunehmen.
12. 05. 2015: Der Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber gibt bekannt, dass die Deutschland an einen US-Unternehmen mit Erfahrung im internationalen Kreuzfahrtgeschäft verkauft worden ist. Der neue Eigner soll bereits eine Anzahlung in einstelliger Millionenhöhe geleistet haben. Eine Übergabe ist nach Zahlung des Restbetrages der Kaufsumme im zweistellingen Millionenbereich für Ende Mai geplant. Der neue Eigenr plant das Schiff mit einem Großteil der aktuiellen Crew als Kreuzfahrtschiff unter seinem ursprünglichen Namen einzusetzen.
12. 05. 2015: Der neue, potentielle Eigner versucht ebenso wie schon die Aurelius-Gruppe im Jahr 2012 die teurere deutsche Flagge loszuwerden. Die Crew um Kapitän Greulich weigerte sich und machte von seinem Leistungsverweigerungsrecht Gebrauch. Laut Insolvenzverwalter berechtigt die geleistete Anzahlung von 5 Mio Euro den neuen Eigner nicht zu diesem Vorgehen.
19. 05. 2015: Die Deutschland wird an den neuen Eigner aus den Vereinigten Staaten übergeben, nachdem der Rest der vereinbarten Kaufsumme gezahlt worden war. Der Kaufpreis soll deutlich über dem von Maklern taxirteren Maximalpreis von 13,7 Mio. Euro liegen. Der Erwerber und Kaufpreis werden aufgrund vertraglicher Stillschweigevereinbarung nicht veröffentlicht. In der Presse wird allerdings über einen Kaufpreis von 21 Millionen US-$ und "Absolute Nevada" als neuen Eigner geschrieben.
Etwa die Hälfte der Crew nimmt das ÜBernahmeangebot des neuen Eigners an und wird übernommen. Desweiteren ist noch nicht bekannt, wie das Schiff in Zukunft zum Einsatz kommt. Medienberichte, die einen Einsatz als Unterkunftsschiff in Agypten und danach für Semester at Seas eingesetzt werden sollte, sollen nicht den Tatsachen entsprechen.
Noch am gleichen Tag erfolgt die Umflaggung ins Register der Bahamas. Neuer Heimathafen wird Nassau.
27. 05. 2015: Die Institute for Shipboard Education (ISE), die Muttergesellschaft von Semester at Seas gab nun bekannt, dass die Deutschland nach umfangreichen Umbauarbeiten während eines längeren Werftaufenthaltes ab August als neues Campus-Schiff unter dem Namen World Odyssey in Fahrt kommen. Unter Anderem werden Seminarräume nachgerüstet und die Kabinen sowie die Informationstechnik auf den aktuellen Stand der Technik gebracht.
31. 05. 2015: Nachdem die Gerüchteküche bereits länger gebrodelt hatte, gab nun der Bremer Reiseveranstalter plantours&partner bekannt, das ehemalige Traumschiff als Ersatzschiff für 4 Sommerreisen eingechartert zu haben.
01. 06. 2015: Die Deutschland verläßt Gibraltar in Richtung Kiel. Am frühen Samstagmorgen soll die Lostenstation Elbe 1 erreicht werden, bevor es dann durch den Nord-Ostsee-Kanak nach Kiel geht.
06. 06. 2015: In Kiel wird die Deutschland am Norwegenkai festmachen um für die Kreuzfahrten für plantour&partner vorbereitet zu werden.
09. 06. 2015 - 27. 07. 2015: Die Deutschland wird von plantours & partner für vier Fahrten im Nordmeer eingechartert als Ersatz während des Werfaufenthaltes der Hamburg.
 
Technische Daten Lebenslauf Bilder
M/S Deutschland
kurz nach dem Ablegen vor dem CruiseCenter
am 18.05.2006.
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland
auslaufend vor der Überseebrücke
am 18.05.2006.
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland
einlaufend vor der HafenCity
am 21.09.2006.
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland
liegt am CruiseCenter
am 03.09.2007.
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) & M/S Silver Shadow (2000) M/S Deutschland (1998) & M/S Silver Shadow (2000) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland
liegt in Dock 10 bei Blohm+Voss
am 29.08.2008.
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)
M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998) M/S Deutschland (1998)